Knackige Häppchen mit fetzigem Blues serviert

Das erste Wine&Blues&Flying Dinner im Gasthaus zum Trauben wurden von den 140 Gästen begeistert aufgenommen.

Rudolf Steiner
Merken
Drucken
Teilen
Blues, Wein und Essen: Den Gästen gefiel der Mix. (Bild: Rudolf Steiner)

Blues, Wein und Essen: Den Gästen gefiel der Mix. (Bild: Rudolf Steiner)

weinfelden. Die Idee von Olivia und Jürg Langer, dem Wirtepaar vom Gasthof zum Trauben, zusammen mit den Weinfelder Winzern und dem Kulturveranstalter ottenberg.ch einen Anlass der besonderen Art zu organisieren, war so aussergewöhnlich wie das Ambiente an diesem Abend exklusiv war. Der Mut der Organisatoren wurde belohnt: der Saal war mit 140 Gästen ausverkauft, die dem vielseitigen Angebot der fünf einheimischen Weinproduzenten und dem exklusiven Buffet aus der Küche von Jürg Langer nicht widerstehen konnten.

Das waren die Zutaten zum schweisstreibenden Sound der vier Bluesmusiker Chris Falson (Guitars, Vocals), David Raven (Drums, Vocals) und der Schweizer Verstärkung mit André Begert (Bass) und Jürg Brennwalder (E-Piano) von den Small Town Criers. Zu Songs wie «Let it bleed» von den Rolling Stones, «Lucille» von Little Richard oder «Thats alright Mama» von Elvis Presley knabberten die Gäste aus der verführerischen Auswahl an delikaten Antipastis und knackigen Häppchen.