Klostertaler fetzen zum vorletzten Mal

Die Klostertaler machten auf ihrer Abschiedstournée halt in der Bodensee-Arena. 1600 Fans feierten «ihre» Band ein letztes Mal.

Aurelia Scherrer
Merken
Drucken
Teilen
Nach 34 Jahren wissen die Klostertaler immer noch, wie man das Publikum in Kreuzlingen begeistert. (Bild: Aurelia Scherrer)

Nach 34 Jahren wissen die Klostertaler immer noch, wie man das Publikum in Kreuzlingen begeistert. (Bild: Aurelia Scherrer)

Kreuzlingen-Konstanz. Die Klostertaler um Gründungsmitglied und Bandleader Markus Wolfart machten ihren Fans den Abschied nicht leicht. Die Musiker begeisterten das Kreuzlinger Publikum gleich zu Konzertbeginn. Die Stimmung in der Bodensee-Arena war grossartig.

Zweistündige Wartezeit

Die Klostertaler können zu Recht stolz auf ihre Fans sein.

Obgleich das Konzert erst um 21 Uhr begann, kamen zahlreiche Zuschauer bereits zur Türöffnung um 19 Uhr, um sich die besten Plätze zu sichern. Die zweistündige Wartezeit verging rasch, denn man unterhielt sich über diverse Klostertaler-Erlebnisse. Viele erinnerten sich an die legendären Auftritte der Klostertaler im Konstanzer Teilort Dettingen und im nahe gelegenen Allensbach. Das war noch vor dem Sieg beim «Grand Prix der Volksmusik» 1993.

Doch noch oft kamen die Klostertaler in die Region, wenn man beispielsweise das Oktoberfest in Konstanz bedenkt. Eines hat sich im Laufe der Jahrzehnte nicht geändert: Die Klostertaler bringen schon mit den ersten angespielten Takten beste Stimmung und vereinen Generationen, denn Kinder, Jugendliche, Erwachsene und Senioren sind gleichermassen von dem facettenreichen Alpen-Rock, der mal balladesk, mal rockig, dann wieder mit fetzigem Disco-Sound bis hin zur Schlagervariante daherkommt, angetan.

Beim Tanzen auf den Tischen

So rissen die Klostertaler auch am Donnerstag in Kreuzlingen die Massen, darunter auch Bestsellerautorin Gaby Hauptmann, mit. Die Musiker begeisterten mit bekannten Hits der vergangenen 34 Jahre und die Fans zeigten sich absolut textsicher und sangen jedes Lied – sei es auf den Rängen und Biertischen stehend oder im Sitzen schunkelnd – inbrünstig mit. Die Stimmung hätte nicht besser sein können. Und die Klostertaler dankten den Fans nicht nur musikalisch.

«In 34 Jahren durften wir alles erleben», meinte Bandleader Markus Wolfart und fügte an: «Wir haben die besten Fans», wobei er auf die etwa 50 Fan-Clubs hinwies. «Das ist die grösste Auszeichnung für Musiker, und das wissen wir zu schätzen.» Was ihn besonders freute: Die Fans schätzen nicht nur die Klostertaler-Party-Hits, sondern auch ihre Balladen. Das macht ihn stolz. Für die rund 1600 Fans war es ein unvergesslicher Abend.

Aber vielleicht war es doch noch nicht der letzte Konzertgenuss? Markus Wolfart wies nämlich auf die grosse Alpen-Party – den allerletzten Auftritt am 14. August in Klösterle – hin.