Klimaforschung und die Kunst

Arbon Unter dem Titel «Man-made disasters» ist am Samstag, 17. September, 17 Uhr, in der Kunsthalle Arbon das ausstellende Künstler-Duo Christina Hemauer und Roman Keller im Gespräch mit David Bresch.

Merken
Drucken
Teilen

Arbon Unter dem Titel «Man-made disasters» ist am Samstag, 17. September, 17 Uhr, in der Kunsthalle Arbon das ausstellende Künstler-Duo Christina Hemauer und Roman Keller im Gespräch mit David Bresch. Der Wetter- und Klimaforscher hat fünfzehn Jahre bei MeteoSwiss die Auswirkungen des Klimawandels modelliert, um die zunehmend menschliche Beteiligung an Naturkatastrophen für den Versicherungskonzern Swiss Re ökonomisch zu bewerten. Seit dem 1. September ist Bresch Professor für Wetter- und Klimarisiken an der ETH Zürich. Er wird seine Arbeit kurz vorstellen, um dann mit dem Künstlerduo Hemauer/Keller über die menschlich verursachten Launen der Natur zu diskutieren. (red.)