Klassenmusizieren macht Spass

Eine Schulklasse spielt auf Blasinstrumenten. Was ist das Ziel des vom Kanton geförderten Projekts? Schüler auf motivierende Weise zur Musik zu führen. Zusammenspiel macht Freude, egal ob in einer Bläser-, Streicher-, Harfen-, Blockflöten- oder Big-Band-Klasse.

Drucken
Thomas Gmünder Leiter der Blasmusikklasse Frasnacht

Thomas Gmünder Leiter der Blasmusikklasse Frasnacht

Eine Schulklasse spielt auf Blasinstrumenten. Was ist das Ziel des vom Kanton geförderten Projekts?

Schüler auf motivierende Weise zur Musik zu führen. Zusammenspiel macht Freude, egal ob in einer Bläser-, Streicher-, Harfen-, Blockflöten- oder Big-Band-Klasse.

Viele Blasmusikvereine leiden unter Nachwuchsmangel. Ist das Projekt auch ein Weg, wieder mehr Kinder und Jugendliche für die Vereine zu gewinnen?

Natürlich bin ich als Dirigent der Stadtmusik Arbon bemüht, dereinst junge Musikanten im Blasorchester begrüssen zu dürfen. Die zwei Jahre Bläserklasse Frasnacht dienen den Schülern aber auch um andere Instrumente kennenzulernen. Wir hören Sinfonien, Ländlermusik, Dixieland, Hip-Hop, Chormusik. Es kann gut sein, dass ein Kind, das Klarinette spielt, auf den Geschmack kommt, Geige oder ein anderes Instrument zu lernen.

Grosser Auftritt der Bläserklasse am 28. September am World Band Festival in Luzern. Was werden die Schüler spielen?

Wir werden dem Publikum den Weg von den ersten fünf Tönen bis zum vierstimmigen Choral musikalisch aufzeigen, von «Hänschen klein» bis «Näher mein Gott zu dir». Vor allem möchten wir zeigen, wie viel Spass Klassenmusizieren macht und wie schnell man in einem Jahr vorwärts kommt.