Klangfestival in der Alten Kirche

Drucken

Romanshorn Kein anderer Musiker aus der Ostschweiz hat wohl international eine vergleichbar grosse Resonanz und Ausstrahlung wie der Violinist Paul Giger. Nach seinem Musikstudium wirkte er einige Jahre als Konzertmeister des St. Galler Sinfonieorchesters, um sich 1983 selbständig zu machen und ganz seiner eigenen Musik zu widmen. Auf sechs beim renommierten Label ECM veröffentlichten CDs dokumentiert er seinen einzigartigen künstlerischen Weg, der geprägt ist von einer meditativen, suchenden Grundhaltung und der kreativen Auseinandersetzung mit seiner Appenzeller Heimat und dem klassischen Erbe. Das Jahr 2018 werden Paul Giger und seine Lebenspartnerin, die Cembalistin Marie-Louise Dähler, zusammen mit dem Perkussionisten Pudi Lehmann und seinem wunderbaren Klanginstrumentarium beginnen. Der bekannte Berner Perkussionist bereichert die Musik des Duos, das bereits vor drei Jahren das klangreich-Publikum mit einem stimmungsvollen Neujahrskonzert beglückte, mit einem riesigen Paiste- und den verschiedensten gestimmten Gongs, mit Klangscheiben und -schalen, Hang, Buk, Rahmentrommel und Muschelhorn. Das Trio spielt nebst Alter Musik eigene Kompositionen, Fragmente, Transkriptionen sowie Improvisationen, Miniaturen, Prae- und Interludien von atmosphärischer Weite, profunder Tiefe und mitreissender Rhythmik. Das Konzert findet am 1. Januar, in der Alten Kirche statt und beginnt um 17 Uhr. Infos & Reservation: www.klangreich.ch . (red)

Aktuelle Nachrichten