Kirchenchor kommt weit herum

An seiner Hauptversammlung hielt der Evangelische Kirchenchor Amriswil Rückschau auf das vergangene Jahr mit neun Auftritten und drei weiteren Anlässen: Neujahrshöck, Jahresversammlung und Adventshöck.

Merken
Drucken
Teilen

An seiner Hauptversammlung hielt der Evangelische Kirchenchor Amriswil Rückschau auf das vergangene Jahr mit neun Auftritten und drei weiteren Anlässen: Neujahrshöck, Jahresversammlung und Adventshöck.

Ein besonderes Erlebnis war der Auftritt im Kloster Fischingen im Januar anlässlich der dortigen Bilderausstellung des Chormitglieds Hannes Stricker. An einem Gottesdienst in Kesswil im Januar sang der Chor die Missa Lumen von Lorenz Mayenhofer.

Vier neue Chormitglieder

Gerne nahm der Chor wieder die soziale Aufgabe des Singens in Altersheimen wahr. Mit Freude wirkte er im Waldgottesdienst bei Räuchlisberg an einem strahlenden Sommertag im August mit. Eine grosse Herausforderung war das Erlernen der anspruchsvollen Kantate «Alles was ihr tut» von Johann Sebastian Bach, die der Chor schliesslich erfolgreich in einem Adventsgottesdienst aufführte. Erfreulich ist der Beitritt von vier neuen Chormitgliedern.

Die Chorreise im September unter der umsichtigen Leitung von Irène und André Manz führte in die Region Flims. Nach der Besichtigung der grossen Dahlienschau in Tamins wanderte die Reisegruppe von Flims zur hoch über der Rheinschlucht schwebenden Panorama-Plattform, von der aus die Aussicht überwältigend ist. Der Tag wurde mit der Besichtigung der wunderschönen Kirche von Falera und den umliegenden Menhiren abgeschlossen.

Fotos und Geschichten

Auf die Behandlung der Traktanden folgten an der Versammlung eine Präsentation von Fotos von der Chorreise und dem Auftritt im Kloster Fischingen sowie der Reise des Chordirigenten Willi Hausammann nach Uganda. Sodann las Hansruedi Iseli einige von ihm verfasste Geschichten.

Evang. Kirchenchor Amriswil