Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Kindertagesstätte bietet ab Sommer mehr Plätze an

BISCHOFSZELL. Seit vielen Jahren wächst die Kindertagesstätte Bischofszell (kibi) stetig und trägt mit ihrem breiten Kinderbetreuungsangebot dazu bei, dass Familien und Alleinstehende Beruf und Familie besser vereinbaren können.
Annette Benson

BISCHOFSZELL. Seit vielen Jahren wächst die Kindertagesstätte Bischofszell (kibi) stetig und trägt mit ihrem breiten Kinderbetreuungsangebot dazu bei, dass Familien und Alleinstehende Beruf und Familie besser vereinbaren können. Die Auslastung der kibi war auch im Geschäftsjahr 2015 mit über 70 betreuten Kindern gut.

Aufgrund der kontinuierlich guten Auslastung der letzten Jahre und der stetig steigenden Nachfrage nach Betreuungsplätzen hat der Trägerverein beschlossen, die kibi auszubauen. Mit diesem Entscheid wurde eine wichtige Weichenstellung für die Zukunft der kibi getroffen.

Neuer Standort

Am neuen Standort Obertor 14 können ab August 10 Kinder mehr betreut werden. Die Stadt Bischofszell und die Gemeinden Zihlschlacht-Sitterdorf, Hauptwil-Gottshaus und Hohentannen haben für den anstehenden Umbau des neuen kibi-Standorts bereits ihre finanzielle Unterstützung zugesagt. Geäufnete Reserven der kibi und des Trägervereins, vermehrte Aktivitäten sowie Beiträge von Sponsoren und Stiftungen sollen die Umbaukosten decken.

Als farbenfroh, kreativ und bewegungsfreudig stellten die Geschäftsleiterinnen Sarina Haller und Nicole Köberle das vergangene Jahr 2015 dar. Mit vielen Aktivitäten wie ausgedehnten Ausflügen in die Natur, gemeinsamem Musizieren und Basteln oder Hausbesuchen ist der Alltag der Kinder in der Kindertagesstätte Bischofszell abwechslungsreich gestaltet worden. Auch der Laternenumzug der kibi, an welchem rund 120 Personen teilgenommen haben, war ein grosser Spass.

Kleiner Rückschlag

Durch Spenden, Mitgliederbeiträge und Aktivitäten konnte die Erfolgsrechnung des Trägervereins erfreulich mit einem Gewinn von 8454 Franken abgeschlossen werden. Mit einem kleinen Verlust von 2392 Franken schloss die Erfolgsrechnung der Kindertagesstätte bei einem Ertrag von 508 019 Franken und einem Aufwand von 510 411 Franken ab.

Das Budget für das Jahr 2016 sieht aufgrund der anstehenden Umzugs- und Umbaukosten sowie der leicht ansteigenden Personalkosten einen Verlust von 22 768 Franken vor. Abgeschlossen wurde die diesjährige Mitgliederversammlung mit der Wiederwahl des gesamten Vorstands.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.