Kinder sammeln Sternstunden

SULGEN. Mit selbstgebastelten Sternen machen die Sulger Schulkinder derzeit auf die Bedeutung der kreativen Schulfächer aufmerksam. Verteilt werden die Sterne in den örtlichen Bäckereien.

Drucken
Teilen

SULGEN. Mit selbstgebastelten Sternen machen die Sulger Schulkinder derzeit auf die Bedeutung der kreativen Schulfächer aufmerksam. Verteilt werden die Sterne in den örtlichen Bäckereien. Als «Sternstunden» bezeichnet der Dachverband der Ostschweizer Lehrpersonen für Handarbeit, Hauswirtschaft und Gestalten die musisch-kreativen Fächer an den Schulen. Den «Sternstunden» haben sich in diesem Jahr auch die Schülerinnen und Schüler der Primarschule Sulgen gewidmet. Im Textilen Werken stellten sie Sterne aus Papier, PET-Flaschen und anderen Materialien her. Zusammen mit einem Flyer werden diese in der Bäckerei Willi und im Rösslibeck in Sulgen sowie in der Bäckerei Schiess in Donzhausen der Bevölkerung abgegeben. Auf dem Flyer darf man den Kindern auch seine persönlichen Sternstunden mitteilen. Leider seien noch nicht viele Antworten eingegangen, bedauert Karin Etter, Lehrerin für Textiles Werken im Schulhaus Auholz. «Das hat die Kinder etwas enttäuscht.» Aber noch ist nicht Weihnachten, und wer weiss, vielleicht trifft ja die eine oder andere «Sternstunde» noch in den Schulhäusern ein. (hab)