Kesswiler Gemeinderat tritt sein Amt nicht an

KESSWIL. Wegen schwerwiegender gesundheitlicher Probleme hat der neu gewählte Kesswiler Gemeinderat Hansjörg Länzlinger mit Schreiben vom 5. Juni seinen sofortigen Rücktritt eingereicht, nachdem die Behörde am 1. Juni in die neue Legislaturperiode gestartet ist.

Drucken
Teilen

KESSWIL. Wegen schwerwiegender gesundheitlicher Probleme hat der neu gewählte Kesswiler Gemeinderat Hansjörg Länzlinger mit Schreiben vom 5. Juni seinen sofortigen Rücktritt eingereicht, nachdem die Behörde am 1. Juni in die neue Legislaturperiode gestartet ist.

Der Termin für die Ersatzwahl steht noch nicht fest. Länzlinger hätte das Ressort Soziales und Tourismus übernehmen sollen. Seine Aufgaben sind im Gemeinderat verteilt worden. Ansprechpartnerin für den Bereich Soziales ist Gemeindeschreiberin Monika Sauter.

Gemeindepräsident Kurt Henauer ist verantwortlich für die Verwaltung, Finanzen, Raumplanung sowie den Werkhof. Reto Eilinger führt das Bauamt und ist zuständig für die Gemeindeliegenschaften, während der neu gewählte Rolf Steiger für die Technischen Werke Wasser und Abwasser, Gas, Elektrisch zuständig ist und auch als Stellvertreter des Gemeindepräsidenten bestimmt wurde. Richard Heinzer betreut die Bereiche Information, Mobilität, Freizeit und Umwelt und wird auch ressortübergreifend Projekte entwickeln und betreuen. (red.)