Keine Zeit für die Liebe

Etienne Ettlinger hatte bei seinem ersten Versuch, in einem US-Collegeteam Fuss zu fassen, viel Pech.

Drucken
Teilen

Er nimmt sich aber auch an der eigenen Nase: «Ich hatte im Sommer vor einem Jahr mit meinem engsten Freundeskreis nicht richtig abgeschlossen – ich war in Gedanken immer wieder in der Schweiz», sagt er. Das habe die Sache bei all den Problemen, die aufgetaucht seien, noch schwieriger gemacht. Nun sei es anders, sagt Ettlinger: «Die emotionale Distanz zur Schweiz ist nun grösser als damals – ich bin jetzt wirklich hier angekommen.» Konsequent ist er auch in Sachen Liebe: «Jetzt ist nicht die Zeit dafür», sagt Etienne Ettlinger. Er habe noch ein bis zwei Jahre Zeit, um seinem grossen Traum, der Profikarriere in den USA, näher zu kommen. Deshalb blocke er in Sachen Beziehungen derzeit sofort ab. (dwa)