Keine weissen Weihnachten

Bodenseewetter

Christoph Frauenfelder
Drucken
Teilen

In den ersten Tagen dieser Woche strömen feuchtmilde Luftmassen aus Westen vom Atlantik zu uns. Eine erste Warmfront zieht heute über die Ostschweiz und bringt zunächst Schneefall, im Tagesverlauf folgt mildere Luft nach und sorgt in den Niederungen für Schneeregen oder gar nur noch Regen. Dienstag und Mittwoch bringen kaum noch Niederschlag. Im Flachland zeigen sich aber weiterhin hoch- nebelartige Wolken. Dazu gesellen sich Temperaturen bis einige Grad über Null. Am Donnerstag folgen aus Westen weitere Feuchtepakete; sie gestalten den Wetterablauf regnerisch und mild. Schnee gibt es erst ab 1300 Metern. Das Flachland ist grün, und die Temperaturen sind mit sechs Grad zu hoch für die Jahreszeit.

Am Freitag folgt dann eine Kaltfront aus Nordwesten. Die Schneefallgrenze sinkt auf 600 Meter, aber von einem Einwintern kann nicht die Rede sein. Mit drei Grad am Nachmittag ist es zu mild. Das Weihnachtswochen- ende wird mit grosser Wahrscheinlichkeit grün ausfallen. Schon seit zehn Jahren hatten wir im Flachland keinen Schnee mehr an Heiligabend und Weihnachten. Statistisch gesehen liegt die Chance bei nur 25 Prozent.

Christoph Frauenfelder

Aktuelle Nachrichten