Keine Freude am Volksgarten

Glasfasernetz Eine wichtige Sache, die im besten Fall privat gelöst wird. Die Aufgabe der Stadt ist es, entsprechende Initiativen zu fördern. Legislaturprogramm Es ist in Zirkulation bei den Stadträten und sollte an der Sitzung vom 19. Januar definitiv verabschiedet werden.

Drucken
Teilen

Glasfasernetz Eine wichtige Sache, die im besten Fall privat gelöst wird. Die Aufgabe der Stadt ist es, entsprechende Initiativen zu fördern.

Legislaturprogramm Es ist in Zirkulation bei den Stadträten und sollte an der Sitzung vom 19. Januar definitiv verabschiedet werden.

Parlament Die Abklärungen haben sich verzögert wegen des Wechsels des Stadtschreibers. Wir haben aber noch Zeit bis 2017. Sicher prüfen werden wir in diesem Zusammenhang auch die Verkleinerung des Stadtrates, die eigentlich zentrale Frage.

Seeuferplanung Wir haben dem Kanton eine Rückmeldung gegeben und zählen auf seine Unterstützung, damit wir das Seeufer weiterentwickeln können. Wir haben den Eindruck, auf offene Ohren gestossen zu sein. Das Romanshorner Ufer ist grossen Teils urban, abgesehen vom eigentlichen Naturschutzgebiet, das allerdings in grossen Teilen künstlich ist.

Polizeireglement Das haben wir wie die Abklärungen zum Parlament gestoppt, aus dem gleichen Grund. Es besteht kein Zeitdruck, da wir die Boulevardplanung zurückgestellt haben. Sie war der Auslöser für das Polizeireglement, welches nötig ist als Grundlage für Gestaltungsvorschriften im Aussenraum. Der Stadtrat hat seine Arbeit gemacht, die Umsetzung muss noch gut überlegt werden.

Einheitsgemeinde Das ist ein Antrag, der geprüft werden muss. Wir nehmen ihn so ernst wie jeden anderen aus der Bevölkerung.

Volksgarten Sehr unerfreulich, zumal sich das Gelände mit der geplanten Unter- oder Überführung bei den Gleisen noch wichtiger wird. Es ist eine Frage der Zeit, bis sich etwas bewegt. Wir wissen aber nicht, was im Moment läuft. (mso)

Aktuelle Nachrichten