Kein Zugverkehr nach Frauenfeld

Drucken
Teilen

Weinfelden Die Thurtallinie wird lahmgelegt. Vom 29. Juli bis am 6. August wird die Bahnstrecke zwischen Weinfelden und Frauenfeld komplett gesperrt. Zugreisende müssen in dieser Zeit auf Ersatzbusse umsteigen. Grund für die Unterbrechung des Schienenverkehrs sind die in die Jahre gekommenen Fahrleitungen, welche in diesen neun Tagen auf der Strecke von rund 16 Kilometern erneuert werden. Erneuerungsarbeiten während der Nacht seien bei den SBB kein Thema gewesen. An einer Medienorientierung begründete Philippe Heinzer, der Leiter Fahrstrom bei SBB Infrastruktur, dass eine Totalsperrung viel effizienter sei. In neun Tagen könne so die Arbeit, welche ansonsten gut 600 Nächte beanspruchen würde, umgesetzt werden. Ausserdem kann in Weinfelden zeitgleich die neue Personenunterführung West mit vorfabrizierten Elementen eingebaut werden. Als Bahnersatz in Weinfelden werden zwei Linien angeboten: Ein Direktbus zwischen Weinfelden und Frauenfeld und ein Ersatzbus mit Halt an allen Stationen. (red)