Kein neuer Rekord, dafür mehr Teilnehmer

Neben den Einzelathleten waren zahlreiche Mannschaften am Start des 24. Märwiler Triathlon.

Brigitte Lang
Merken
Drucken
Teilen
Dieser Läufer verzichtet auf die Stärkung am Verpflegungsstand.. (Bild: Brigitte Lang)

Dieser Läufer verzichtet auf die Stärkung am Verpflegungsstand.. (Bild: Brigitte Lang)

märwil. 200 Meter schwimmen, 20 Kilometer Rad fahren und 7 Kilometer laufen: Diesen Herausforderungen stellten sich die Athletinnen und Athleten am Märwiler Triathlon vom Sonntag. An den Distanzen hat sich an diesem Traditionsanlass nichts verändert. Doch seit einigen Jahren besteht die Möglichkeit, die Distanzen im Team zu absolvieren. Von dieser Option machten diesmal 21 Mannschaften Gebrauch; so viele wie noch nie.

Optimale Wetterverhältnisse

Auch bei den Einzelwettkämpfern stieg die Teilnehmerzahl erstmals wieder. Knapp 150 Männer und Frauen absolvierten die Strecke im Alleingang. Trotz optimalen Wetterverhältnissen knackte niemand den Streckenrekord, welcher bei den Frauen bei 1:14:22 und bei den Männern bei 1:03:20 liegt.

Streckenrekord knapp verpasst

Mit einer Zeit von 1:05:08 kam Patrick Hunkeler, der Sieger der Hauptklasse Herren, diesem jedoch sehr nahe. Zudem distanzierte er den Zweitplazierten um fünf Minuten. Bei den Frauen fehlten der Siegerin, Daniela Eugster, lediglich 14 Sekunden, um den Rekord zu egalisieren. Doch für die meisten ging es nicht um den Streckenrekord, sondern darum, durchzuhalten und die persönlichen Ziele zu erreichen.

Damit der Anlass in diesem Rahmen durchgeführt werden kann, braucht es an die 80 Helfer. Rangliste auf www.tvmaerwil.ch.