Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Kein neuer Präsident in Sicht

ALTNAU. Für die Vorsteherschaft der Evangelischen Kirchgemeinde Altnau stehen an der Versammlung am Montag, 18. April, die ordentlichen Erneuerungswahlen an. Präsident Hansjörg Widmer sowie Behördenmitglied Max Fritschi haben ihren Rücktritt schon vor einiger Zeit angekündigt.

ALTNAU. Für die Vorsteherschaft der Evangelischen Kirchgemeinde Altnau stehen an der Versammlung am Montag, 18. April, die ordentlichen Erneuerungswahlen an. Präsident Hansjörg Widmer sowie Behördenmitglied Max Fritschi haben ihren Rücktritt schon vor einiger Zeit angekündigt. Trotz mehrfacher Aufrufe und vieler persönlicher Gespräche (unsere Zeitung berichtete) konnte kein Kandidat für die Nachfolge des Präsidenten gefunden werden, wie der Botschaft zu entnehmen ist. An der Versammlung können jedoch noch Personen vorgeschlagen werden. Für die Vorsteherschaft stellen sich hingegen zwei neue Kandidaten zur Wahl: Angela Behrendt-Sprenger aus Landschlacht und Harry Winkler aus Altnau. (ndo)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.