Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Kein Kandidat – kein Gewählter

Märstetten In der Politischen Gemeinde Märstetten kommt es voraussichtlich Ende November zu einem zweiten Wahlgang in den Gemeinderat.

Märstetten In der Politischen Gemeinde Märstetten kommt es voraussichtlich Ende November zu einem zweiten Wahlgang in den Gemeinderat. Nachdem sich für die gestrige Wahl kein Kandidat offiziell zur Verfügung gestellt hatte und deshalb auch kein Name auf der offiziellen Liste erschienen war, gab es auch keinen Gewählten. Keiner der Kandidaten erreichte das absolute Mehr von 123 Stimmen. Zwölf und damit am meisten Stimmen erhalten hat Andreas Zuber, es folgen Heinz Nater mit 11 und Ueli Fisch mit 10 Stimmen. Von den 528 eingegangenen Wahlzetteln waren denn auch 262 leer und 22 ungültig. 194 Wahlzettel trugen vereinzelte Namen. Die Stimmbeteiligung betrug 27 Prozent. Die Ersatzwahl in den Gemeinderat wird notwendig, weil Gemeinderat Sandro Marazzi im Frühling aus gesundheitlichen Gründen zurückgetreten war. (es.)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.