Kein Bündnerfleisch aus Amriswil

AMRISWIL. Ebenso humor- wie gehaltvoll nahmen sich gestern abend im Pentorama die Worte von alt Bundesrat Hans-Rudolf Merz aus.

Drucken
Bild: Reto Martin

Bild: Reto Martin

Amriswil. Ebenso humor- wie gehaltvoll nahmen sich gestern abend im Pentorama die Worte von alt Bundesrat Hans-Rudolf Merz aus. Er sei gerne nach Amriswil gekommen, versicherte der eloquente Politiker den mehreren hundert Gästen, die der Einladung zum grossen Wirtschaftsapéro gefolgt waren: «Vielleicht gerade auch deshalb, weil die engere Ostschweiz nicht mehr im Bundesrat vertreten ist.» Er verriet auch, dass er sich gerne unter die Leute mische und sich auf den anschliessenden Apéro freue. Auf eine Bemerkung, dass es in Amriswiler leider keine Bündnerfleischproduktion gebe, meinte er mit echtem Bedauern «Wie schade!», freute sich dann aber doch über die Thurgauer Spezialitäten aus Oberaach als Gastgeschenk. (rk)

Aktuelle Nachrichten