Kebab statt Kleider

ROMANSHORN. Jahrelang verkaufte Mustafa Gezerer an der Alleestrasse 36a in Romanshorn Kleider. Jetzt hat er sein Geschäft in ein orientalisches Imbisslokal umgebaut. Er will darin mehr bieten als andere Kebabbetreiber.

Daniel Walt
Drucken
Teilen
Kaffeeplausch im orientalischen Ambiente: Mustafa Gezerer im hinteren Teil seines Imbisslokals. (Bild: Daniel Walt)

Kaffeeplausch im orientalischen Ambiente: Mustafa Gezerer im hinteren Teil seines Imbisslokals. (Bild: Daniel Walt)

Aus wirtschaftlichen Gründen schloss Mustafa Gezerer vor einiger Zeit seinen Kleiderladen an der Alleestrasse. Nach Umbauten, für welche er grösstenteils alleine verantwortlich zeichnete, eröffnet Gezerer am kommenden Freitag und Samstag, 12. und 13. Februar, an gleicher Stelle ein orientalisches Imbisslokal. Im hinteren Teil bestehen grosszügige, orientalisch angehauchte Sitzecken.

Auf die Frage, weshalb am Schaufenster des Lokals eine verschleierte Frau abgebildet sei, antwortet Gezerer, der Christ ist: «Mein Ladenlokal ist orientalisch, und das soll man auch von aussen merken.»

Mehr zum Thema in der gedruckten Ausgabe und im E-Paper vom 9. Februar.

Aktuelle Nachrichten