Kampf um den Titel am Bodensee

KREUZLINGEN. 37 Schüler-Teams aus den Bundesländern Rheinland-Pfalz, Baden-Württemberg, Bayern, Vorarlberg sowie den Kantonen St. Gallen und Thurgau haben sich in verschiedenen Leichtathletik-Disziplinen gemessen.

Drucken
Teilen

Bei strahlend schönem Wetter waren die Wettkampf-Bedingungen auf dem Burgerfeld vor allem am Nachmittag ideal. Mädchen und Knaben der siebten bis neunten Klasse traten gegeneinander an. Die zehnköpfigen Teams waren alle hoch motiviert, hatte man sich doch für den Bodensee-Schulcup durch den Sieg des Qualifikationswettkampfes im eigenen Bundesland oder Kanton die Teilnahme hart erkämpft. Im Thurgau fand die Ausscheidung am kantonalen Schulsporttag statt, der Anfang September in Kreuzlingen durchgeführt wurde.

Der internationale Bodensee-Schulcup (IBSC) ist ein Schulsportanlass, der alle fünf Jahre in Kreuzlingen stattfindet. Veranstalter sind das Sportamt Thurgau und die Stadt Kreuzlingen. Die Organisation lag bei den Sportlehrkräften der Pädagogischen Maturitätsschule Kreuzlingen (PMS). Das Helferteam bestand aus Schülerinnen und Schülern der PMS. Es ist an der PMS Tradition, die Schulsporttage zu betreuen.

Die Sieger: Mädchen der 7. Klasse der Oberstufe Egelmoos, Amriswil, Mädchen der 9. Klasse der Oberstufe Montlingen SG, Knaben der 7. Klasse der Hauptschule Alberschwende, Vorarlberg, und die Knaben der 9. Klasse der Alexander-von-Humboldt-Volksschule in Marktredwitz, Bayern. (chf)

Aktuelle Nachrichten