Kaffeepause

Malen und den Alltag vor der Türe lassen Meine Gäste sollen in meinem Malatelier zuerst einfach ankommen, sich hinsetzen und den Alltag vor der Türe lassen. Bei mir gibt es immer Tee in den verschiedensten Sorten.

Drucken
Teilen
Jasmin Müller (37) Maltherapeutin in Schönenberg (Bild: ak)

Jasmin Müller (37) Maltherapeutin in Schönenberg (Bild: ak)

Malen und den Alltag vor der Türe lassen

Meine Gäste sollen in meinem Malatelier zuerst einfach ankommen, sich hinsetzen und den Alltag vor der Türe lassen. Bei mir gibt es immer Tee in den verschiedensten Sorten. Das hat damit

zu tun, dass ich selber auch zum Malen gerne Tee trinke. Deshalb heisst auch meine Homepage Teetime.ch. Seit fünf Jahren habe ich ein Atelier, vorher in Neukirch an der Thur und nun in Schönenberg.

Zu mir kommen Kinder und Erwachsene in Gruppen oder einzeln, um entweder kreativ oder therapeutisch zu malen. Es stehen verschiedene Farbarten, Pinsel, Spachtel, Strukturpaste und vieles mehr zur Verfügung. Man soll malen, womit und worauf man Lust hat. Dabei geht es nicht darum, am Schluss ein Bild zu haben, das man an die Wand hängen kann. Wenn einem das Resultat gefällt, ist es natürlich doppelt schön. Aber es geht um den Moment und darum, was das Malen in einem auslöst. Beim kreativen Malen lasse ich die Leute einfach machen, beim therapeutischen Malen frage ich nach, ziehe Parallelen zum Leben und unterbreche sie hin und wieder im Malprozess. Für Kinder biete ich unter anderem ein Märchenmalen an, bei dem ich zuerst ein Märchen erzähle und die Kinder danach eine oder mehrere

Szenen malen. Durch das Malen der eigenen inneren Bilder lernen die Kinder, mit dem Inhalt des Märchens umzugehen. Mit meinem Atelier Mina habe ich mir einen Traum verwirklicht. Malen ist für mich ein Ausgleich zur Arbeit. Ich habe nach meiner Ausbildung zur Primarlehrerin zwei Ausbildungen zur Kunst-, Mal- und Gestaltungstherapeutin gemacht und bin derzeit zu 80 Prozent als Primarlehrerin tätig. Am kommenden Samstagnachmittag gibt es in meinem Atelier an der Weitenaustrasse 7 in Schönenberg von 14 bis 17 Uhr einen Tag der offenen Tür. Dann wird zwar nicht gemalt, aber ich offeriere Tee. Man kann miteinander plaudern und mich und meine Bilder kennenlernen. Notiert: ak

Aktuelle Nachrichten