Junge und gestandene Kräfte

Doppelte Chance: Die EVP des Bezirks Kreuzlingen geht gleich mit zwei Listen in den Wahlkampf um Mandate im Grossen Rat.

Drucken
Teilen

KREUZLINGEN. An der Nominationsversammlung präsentierte die Evangelische Volkspartei neben der Stammliste auch eine JEVP-Liste für die Grossratswahlen vom 10. April. Acht junge Menschen sind bereit, sich für den Bezirk und den Kanton einzusetzen. Das sind Pascale Leuch, Fachfrau Gesundheit und neue Vizepräsidentin der Bezirkspartei; Ornina Tekin, Laborantin; Jael Keller, Kauffrau; Elia Keller, Kriminologe/Sozialarbeiter; Jesaja Keller, Zimmermann; Abraham Keller, Geschäftsführer; Benjamin Graf, Hochbautechniker/Landschaftsgärtner, alle aus Kreuzlingen und Beat Weiss, Konstrukteur und Jugendarbeiter aus Herrenhof.

Die Stammliste der EVP des Bezirks Kreuzlingen führt der langjährige, erfahrene Kantonsrat Rudolf Bär an. Er gehört zu den 100 bekanntesten Thurgauern. Auf der Liste folgen weitere bewährte Politiker: Thomas Leuch, Konstruktionsschlosser/Gemeinderatspräsident Kreuzlingen; Thomas Beringer, technischer Kaufmann/Stadtrat Kreuzlingen; Christina Fäsi, Pflegefachfrau/Bezirksrichterin, Tägerwilen; Dietrich Nufer, Landwirt/Ersatzbezirksrichter, Siegershausen; Yvonne Kramer, Abteilungsleiterin/Gemeinderätin Kreuzlingen; Annalise Gräub, diplomierte Verhaltenstrainerin, Scherzingen; Marco Felsberg, Unternehmer Gartenbau, Kreuzlingen; Hans Läubli, Maschinen-Ingenieur/Präsident EVP Ermatingen; Marlies Dütsch, Hauswartin, Tägerwilen; Adrian H. Müller, Betriebsökonom, Tägerwilen; Jürg Schorro, Sekundarlehrer, Landschlacht; Brigitte Haldimann, Pädagogin/Präsidentin EVP Kreuzlingen; Martin Ulshöfer, Hochbaupolier, Kreuzlingen; Katja Schäfli, Buchhändlerin, Tägerwilen; Dorothea Schellenberg, Theologin, Raperswilen.

Für die Bezirksbehördewahlen vom 28. Februar stellen sich Christina Fäsi-Egloff erneut als Bezirksrichterin und neu Brigitte Haldimann-Stettler als Ersatzrichterin und Nachfolgerin von Dietrich Nufer zur Wahl. (red.)

Aktuelle Nachrichten