Jugendtreff kommt gut an

Altnau. Der Jugendtreff in Eggethof hat in der zweiten Hälfte des vierten Betriebsjahres einen Generationenwechsel vollzogen. Weiter wurde ein Laden-«Kiosk» eingebaut.

Drucken
Teilen

Altnau. Der Jugendtreff in Eggethof hat in der zweiten Hälfte des vierten Betriebsjahres einen Generationenwechsel vollzogen. Weiter wurde ein Laden-«Kiosk» eingebaut.

Der Treff steht allen Jugendlichen im Sekundarschulalter aus den vier Trägergemeinden Altnau, Güttingen, Langrickenbach und Münsterlingen offen. Auf das ganze Jahr bezogen kamen 1093 Jugendliche, was 24 Besucher pro Freitagabend entspricht. Altersmässig war der Jugendtreff gut durchmischt.

Besucher aus der ersten Sek machten etwa 33 Prozent aus, aus der zweiten Sek kamen etwa 30 Prozent, und aus der dritten Sek waren es 29 Prozent. Der Rest entfiel auf Ehemalige und Gäste. (red.)

Aktuelle Nachrichten