Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Jugendmusik und Stadt lagen ihm am Herzen

Zum Gedenken
Dorena Raggenbass, Stadträtin René Messmer, Ehrendirigent Jugendmusik Kreuzlingen

Hellmuth Meier stand immer auf der Seite der Jugend. Der ehemalige Hauptlehrer an den Gewerbeschulen Kreuzlingen und Steckborn wurde 1978 nach Weinfelden ans BBZ berufen und amtete bis zu seiner Pensionierung als Prorektor. Er war eine grosse Kreuzlinger Persönlichkeit, welche die Stadt massgeblich mitprägte. Von 1967 bis 1971 amtete er als Vertreter der EVP im Gemeinderat. Im Jahr 1971 wurde er in den Stadtrat gewählt und gehörte diesem bis 1983 an. Ein Jahr lang leitete er das Departement Gesundheitswesen. Ab 1972 bis 1983 war er Chef im Departement Bauwesen Hochbau und Stellvertreter der Technischen Werke. In der Baukommission des Bootshafens Seegarten, als Delegierter in den Zweckverbänden Kehricht Müllheim und der Wasserversorgung der Region Kreuzlingen konnte er seine Ideen und grosse Erfahrung einbringen.

Nachhaltig sind die heute noch sichtbaren Anlagen und Bauten, die wie selbstverständlich zu Kreuzlingen gehören. Einige dieser Bauwerke prägen das Stadt- und Landschaftsbild. Beispiele sind die Fontäne beim Fischerhaus, der Bootshafen See­garten, das Schloss Seeburg, die Jugendherberge und das Haus am Gemeindeplatz 1, die Heimat der Jugendmusik Kreuzlingen. Die Liste der Leistungen Hellmuth Meiers ist lang. Seine liebste Freizeitbeschäftigung indes war das Jugendmusikwesen. 32 Jahre lang war Hellmuth Meier umtriebiger Präsident der Jugendmusik Kreuzlingen. Er selbst bezeichnete diesen Verein als eine Art Lebenswerk. Unter seiner Ägide wurden das Gemeindehaus Egelshofen 1983/84 für 1,2 Millionen Franken komplett renoviert und als Vereinshaus für das beste Jugendblasorchester der Schweiz sowie als Domizil für die Jugendmusikschule Kreuzlingen ausgebaut. Zwei Neuuniformierungen, zahlreiche Auslandreisen, Fahnenweihe, prominente Auftritte, beispielsweise in der Royal Festival Hall in London oder der Schweizer Expo, und eine komplette Neuinstrumentierung waren nur einige der zahlreichen Marksteine in Hellmuth Meiers Präsidialzeit. 1984 wurde er in Genf in den Zentralvorstand des Eidgenössischen Jugendmusikverbandes gewählt. Der Ehrenpräsident der Jugendmusik Kreuzlingen erhielt 2003 auch die Schweizerische Ehrenurkunde. Der Stadtrat und die Jugendmusik von Kreuzlingen bedanken sich herzlichst bei Hellmuth Meier für seine immensen Verdienste. Wir wünschen der Familie viel Kraft und «Musik», die erinnert und den Abschied erleichtert.

Dorena Raggenbass, Stadträtin René Messmer, Ehrendirigent Jugendmusik Kreuzlingen

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.