Jugendlicher lanciert Musikwettbewerb

Der Kantischüler Fitim Rustemi lanciert im Kanton Thurgau einen Musikwett-bewerb für junge Künstler. Unterstützt wird er von der Offenen Jugendarbeit Kreuzlingen.

Drucken
Teilen

Kreuzlingen. Der Wettbewerb, den Fitim Rustemi auf die Beine stellt, ist für alle jungen Musiker bis 25 Jahre. «Das Musikstück, der so genannte Track, muss eine Selbstkreation sein und darf nicht gecovert sein», erklärt Fitim die Spielregeln.

Auch sind Songs mit rassistischen, sexistischen und gewaltverherrlichenden Aussagen nicht erlaubt. Ob Rock, Pop, Hip-Hop, Soul, Reggae, Jazz, Funk, Blues oder klassische Stücke, den Stilrichtungen sind keine Grenzen gesetzt. Dieser Wettbewerb biete den jugendlichen Musikbegeisterten im Kanton Thurgau eine ideale Vernetzung, meint Urs Fillinger von OJA Offene Jugendarbeit Kreuzlingen. «Die jungen Künstler tragen so ihren Beitrag zur Musikkultur im Thurgau bei und fördern dabei ihre Selbstkompetenz», ist der Jugendarbeiter überzeugt.

Bis zum 31. Januar können sich die Künstler über die Internetseite (www.oja-kreuzlingen.ch) oder telefonisch (071 672 89 83) anmelden. Die Preisverleihung findet am 12. Februar im Jugendinformationsladen JIL statt. Dem Sieger produziert Fitim Rustemi einen TV-tauglichen Full-HD-Videoclip. In seiner Freizeit filmt und schneidet er schon viele Clips für diverse Bands. Die Jury besteht nebst dem Kantischüler und dem OJA-Team aus zwei Musikern aus Amriswil. Gregory Sax und Julia Schneitter, bekannt als Jamayl da Tyger und First Lady Chill, haben in Sachen Musikproduktion schon einige Erfahrungen. Um die Finanzierung des TV-tauglichen Siegervideoclips sicherzustellen, sind die Organisatoren auf Sponsoren angewiesen. (ebi)

Aktuelle Nachrichten