Jugendliche rücken dem Müll im Dorf zu Leibe

Sulgen Zum dritten Mal fand in der Gemeinde Sulgen am Freitagnachmittag mit Unterstützung der Sekundarschule Befang der Clean-up-Day statt. Ausgangs- und Endpunkt des Putzeinsatzes war der Werkhof an der Auholzstrasse.

Merken
Drucken
Teilen
Sekundarschüler sammeln entlang der Industriestrasse in Sulgen herumliegenden Abfall ein. Bild: Georg Stelzner

Sekundarschüler sammeln entlang der Industriestrasse in Sulgen herumliegenden Abfall ein. Bild: Georg Stelzner

Sulgen Zum dritten Mal fand in der Gemeinde Sulgen am Freitagnachmittag mit Unterstützung der Sekundarschule Befang der Clean-up-Day statt. Ausgangs- und Endpunkt des Putzeinsatzes war der Werkhof an der Auholzstrasse. Begleitet von vier Lehrkräften und Schulleiter Magnus Jung, machten sich 55 Jugendliche aus der ersten Klasse in Gruppen auf, um bei hochsommerlicher Temperatur den herumliegenden Abfall in den Sulger Quartieren einzusammeln.

«Es war deutlich sauberer als bei früheren Auflagen dieser Aktion», stellte Gemeindepräsident Andreas Opprecht fest. Es sei erfreulicherweise viel weniger Müll gefunden und zusammengetragen worden als vor zwei Jahren. Als Dank für ihren zweistündigen Einsatz offerierte die Gemeinde Sulgen den Schülern zum Schluss Nussgipfel und Getränke. (st)