Jetzt wird es konkret

ROMANSHORN. Über 70 Romanshorner stiessen am Neujahrsapéro an: Stadtammann David H. Bon nutzte die Gelegenheit und sprach über Vorsätze und Ideen. In Romanshorn gehe es nun darum, Projekte umzusetzen.

Markus Bösch
Drucken
Teilen
Am Neujahrsapéro entstehen immer spannende Gespräche. (Bild: Markus Bösch)

Am Neujahrsapéro entstehen immer spannende Gespräche. (Bild: Markus Bösch)

Stadt, Schulen und Kirchen laden traditionell Anfang Januar zum Neujahrsapéro ein. Diesmal wurde im katholischen Pfarreiheim auf die Zukunft angestossen. Musikalische Prägnanz bot am Dienstagabend die junge Romanshorner Band Funky Crew. Stadtammann David H. Bon blickte in seiner Ansprache zurück aufs 2014 und vorwärts ins Jahr 2015. «Sich Vorsätze und Ziele für die Zukunft zu setzen, das ist menschlich», sagte er. «In Romanshorn haben wir im vergangenen Jahr einige Pendenzen abgebaut. Jetzt gibt es Raum für neue Prioritäten.» Nach einem intensiven Jahr mit dem Einbezug der Bevölkerung wird es 2015 darum gehen, neue Ideen in konkrete Projekte umzusetzen.

In Kürze sei der Stadtrat konstituiert und bereit für die neue Legislatur, deren Ziele im Herbst bereit sein werden. «Im ganzen können wir stolz sein auf Romanshorn, auf den Oberthurgau», sagte Bon weiter. Er ist überzeugt: «Hier ist viel Potenzial vorhanden und damit auch Zukunft.» (red.)