Jetzt rollen die Holzkugeln

Seit Samstag ist der Weinfelder Marktplatz um eine Attraktion reicher. Kinder, Handwerker und der Musikverein weihten die neue Holzkugelbahn ein.

Mario Testa
Drucken
Teilen
Grossandrang: Die Kinder sind fasziniert von der neuen Kugelbahn. (Bild: Mario Testa)

Grossandrang: Die Kinder sind fasziniert von der neuen Kugelbahn. (Bild: Mario Testa)

WEINFELDEN. Ein geschnitzter Drachenkopf spuckt fast im Sekundentakt Holzkugeln aus. Der kleine Colin hat sich den Platz am Ende der neuen Kugelbahn gesichert, schnappt sich eine Kugel nach der anderen und verteilt sie an die Mädchen und Buben, die bei ihm warten. Diese springen hoch zu einem der fünf Äste der Bahn und lassen die Tennisballgrossen Holzkugeln wieder durch die Bahn nach unten kullern.

Die Holzkugelbahn auf dem Marktplatz, bei der Treppe zum Thurgauerhof, fasziniert Klein und Gross gleichermassen. «Wir sind voll und ganz zufrieden mit der neuen Bahn», sagt Beat Curau. Präsident der CVP Bezirk Weinfelden. Die Partei hat den Bau der Holzkugelbahn finanziert und will mit ihr den Marktplatz beleben. «Ich denke, das ist uns gelungen, wenn man sieht wie viele Familien heute zur Eröffnung erschienen sind.»

Das Werk von Anatol Stäheli

Verantwortlich für die Kugelbahn ist Holzkünstler Anatol Stäheli aus Neuwilen. «Die Äste und Stämme habe ich im Vorfeld des Aufbaus im Wald bei Hugelshofen zusammengetragen», sagt Stäheli. Am Freitagabend hat er die anfänglich vier Äste auf den Stützen in Weinfelden montiert und sie am Samstag dann bearbeitet. Acht Schreiner und Zimmerleute standen ihm am Morgen zur Seite bei der Bearbeitung der Äste. «Die Arbeiten gingen sehr zügig voran. Wir haben Hand in Hand gearbeitet», sagt Stäheli. Dank der grossen Hilfe der Fachkräfte seien sie schon sehr früh fertig gewesen mit dem Ausfräsen und Schnitzen der Bahn. «Kurzerhand sind drei Männer deshalb nochmals in den Wald und haben einen weiteren Ast gesucht, mit dem wir die Bahn noch vergrössert haben.»

Am Samstagnachmittag spielt der Musikverein Weinfelden auf zur Eröffnung der Kugelbahn. Die Festbänke auf dem Marktplatz sind gut besetzt. Der Andrang an der Kugelbahn ist gross.

Bahn bleibt bis zur Wega

Mindestens bis zur Wega bleibt die Kugelbahn nun auf dem Marktplatz stehen. «Bis dann haben wir eine Bewilligung von der Gemeinde», sagt Beat Curau-Aepli. Je nachdem, wie sich das Interesse an der Bahn entwickelt, hofft Curau, dass sie auch nach der Wega wieder auf dem Marktplatz stehen wird und sich die Kinder an der Bahn erfreuen können.