Jass in der Schützenstube

Die Mitglieder des Thurgauischen Veteranenschützen-Verbandes veranstalteten ihr neuntes Preisjassen vor zehn Tagen in der Schützenstube in Märwil. 82 folgten der Einladung des Vorstandes, viele haben diesen beliebten Anlass von Anfang an lückenlos besucht, einige zum ersten Mal.

Drucken
Teilen
Konzentrierte Veteranenschützen beim Preisjassen in Märwil. (Bild: pd/Walter Gerber)

Konzentrierte Veteranenschützen beim Preisjassen in Märwil. (Bild: pd/Walter Gerber)

Die Mitglieder des Thurgauischen Veteranenschützen-Verbandes veranstalteten ihr neuntes Preisjassen vor zehn Tagen in der Schützenstube in Märwil. 82 folgten der Einladung des Vorstandes, viele haben diesen beliebten Anlass von Anfang an lückenlos besucht, einige zum ersten Mal. Am frühen Nachmittag ging's los. Ein Schmunzeln hier, ein Hadern wegen schlechter Karten dort, aber immer konzentriert und fair kämpfte jeder mit seinem für jeweils zwölf Runden zugelostem Partner um möglichst viele Punkte. Dreimal wurde der Partner gewechselt. Nach einem feinen Imbiss, serviert unter Mithilfe der Märwiler Schützen, richtete Präsident Alois Bach ein paar Worte an die Teilnehmer. Anschliessend verkündigte Heinz Halter die Ränge. Jasskönig mit sehr guten 3249 Punkten wurde Kassier Hans Müller aus Gachnang. (red.)

Aktuelle Nachrichten