Ja zum Budget trotz Defizit

HORN. Bei gleichbleibendem Steuerfuss sieht das Budget der Katholischen Kirchgemeinde Horn einen Verlust von 28 000 Franken vor. Trotzdem wurde es von den 40 stimmberechtigten Anwesenden angenommen. Die Vorsteherschaft geht von künftig höheren Steuereinnahmen aus.

Drucken
Teilen

HORN. Bei gleichbleibendem Steuerfuss sieht das Budget der Katholischen Kirchgemeinde Horn einen Verlust von 28 000 Franken vor. Trotzdem wurde es von den 40 stimmberechtigten Anwesenden angenommen. Die Vorsteherschaft geht von künftig höheren Steuereinnahmen aus.

An der Budgetversammlung hatte Bruno Häuptle nach acht Jahren seinen letzten Einsatz als Präsident der Kirchenvorsteherschaft. Raphael Amhof nutzte die Gelegenheit, sich als neuer Präsident vorzustellen.

Er betreibt in Goldach mit seiner Frau eine Drogerie, wohnt seit fünf Jahren in Horn und hat zwei schulpflichtige Kinder. Die neue Aktuarin Monika Latzer wohnt seit 25 Jahren in Horn, hat drei erwachsene Kinder und war bereits einige Jahre im Pfarreirat tätig. Mit der Wahl von Raphael Amhof als Nachfolger von Bruno Häuptle und von Monika Latzer als Nachfolgerin von Remo Zürcher ist der Vorstand wieder komplett. (pd)