Irene Steinmann ist gestorben

Amlikon. In Amlikon ist überraschend Irene Steinmann in ihrem 67. Lebensjahr gestorben. Irene Steinmann war eine weltoffene Frau, die gerne im Ausland war, aber auch gerne wieder in ihre Heimat zurückkehrte.

Drucken
Teilen
Irene Steinmann (Bild: zVg)

Irene Steinmann (Bild: zVg)

Amlikon. In Amlikon ist überraschend Irene Steinmann in ihrem 67. Lebensjahr gestorben. Irene Steinmann war eine weltoffene Frau, die gerne im Ausland war, aber auch gerne wieder in ihre Heimat zurückkehrte.

Die Arbeit für die Öffentlichkeit war ihr ein grosses Anliegen und eine Selbstverständlichkeit. So betreute sie in der Gemeinde Amlikon-Bissegg von 1995 bis 2003 das Ressort Fürsorge und Soziales; ab 1998 bis zu ihrem Tod war sie Präsidentin des Spitex-Vereins Thur-Seerücken.

Sie engagierte sich auch im Vorstand des kantonalen Spitex-Vereins und in der Lungenliga. Von 1965 bis 1995 war Irene Steinmann in verantwortungsvoller Position in der ärztlichen Administration des Kantonsspitals Münsterlingen tätig. Der Trauergottesdienst findet morgen Samstag um 14 Uhr in der Kirche in Leutmerken statt. (es)

Aktuelle Nachrichten