Integrationsstelle Romanshorn behält Stellenprozente

Drucken
Teilen

Die vorerst auf die Jahre 2016 und 2017 befristete Stellenerhöhung für die Leiterin der Integrationsstelle Romanshorn bleibt auch im nächsten Jahr bestehen. «Um gelungene Projekte weiterzuführen, liegt das Pensum der Fachstellenleitung auch 2018 auf 50 Prozent», sagt Stadtrat Urs Oberholzer, Ressort Verkehr und Integration. «Ohne die weitere finanzielle Unterstützung durch den Kanton wären solche Projekte aber überhaupt nicht möglich», sagt Oberholzer. Dank dieser könne man «auf dem gleichen Level weiterfahren» wie bisher. Die Integrationsstelle bietet regelmässige Angebote für Migranten und Einheimische, darunter einen «Chor ohne Grenzen», einen Spielnachmittag für Eltern mit Kindern und einen interkulturellen Treff «Kontakt». Letzterer findet jeden Donnerstagnachmittag im Johannestreff statt und klärt über Themen wie Recycling, das Schweizer Schulsystem oder Krankheiten und Präventionsmassnahmen auf. (kel)

Aktuelle Nachrichten