Instrumentale und vokale Klänge

Romanshorn Die Projekt-Kantorei Romanshorn spannt bei ihrem Konzert am Sonntag, 4. Dezember, 9.30 Uhr, im Gottesdienst, und um 17.

Merken
Drucken
Teilen

Romanshorn Die Projekt-Kantorei Romanshorn spannt bei ihrem Konzert am Sonntag, 4. Dezember, 9.30 Uhr, im Gottesdienst, und um 17.30 Uhr in der evangelischen Kirche mit dem Vokalensemble «Wase Musig» und dem Bläserensemble «i buccinisti» zusammen, in dem auch der Romanshorner Christian Brühwiler mitwirkt. Es erklingen unter der Leitung von Markus Meier prachtvolle Kompositionen in der Tradition der venezianischen Mehrchörigkeit. Das glanzvolle Zusammenspiel verschiedener vokaler und instrumentaler Klanggruppen ist eine Musizierpraxis, die ihren Ursprung in der Venezianer Markus-Kirche findet. Giovanni Gabrieli (1557– 1613) ist einer der Hauptvertreter dieses Genres. Als Kontrast gelangen auch zwei Werke des Thurgauer Komponisten Frédéric Bolli zur Uraufführung. An der Orgel spielt Gisela Stäheli. (red.)