Ins Schleudern geraten und in Kandelaber geprallt

Beim Selbstunfall zog sich eine 23jährige Autolenkerin Verletzungen zu. Die Feuerwehr Weinfelden musste sie aus dem Fahrzeug bergen.

Drucken
Teilen
Am Auto entstand Totalschaden. (Bild: kapo)

Am Auto entstand Totalschaden. (Bild: kapo)

märstetten. Die 23-Jährige fuhr mit ihrem Auto am Mittwoch gegen 17.15 Uhr auf der Nebenstrasse von Amlikon in Richtung Feldhof. Aus noch ungeklärten Gründen hat sie die Kontrolle über ihr Fahrzeug verloren und schleuderte seitlich in einen Kandelaber auf der rechten Fahrbahnseite, wie die Kantonspolizei Thurgau mitteilt. Durch den heftigen Aufprall wurde die Lenkerin eingeklemmt, die Stützpunktfeuerwehr Weinfelden musste sie aus dem Auto befreien. Die Rega flog sie mit unbestimmten Verletzungen ins Kantonsspital St.

Gallen. Der Wagen wurde total beschädigt. Es entstand Sachschaden von mehreren tausend Franken.

Die Polizei sucht Zeugen. Wer Angaben zum Unfallhergang machen kann, wird gebeten, sich beim Kantonspolizeiposten Weinfelden (Telefon 071 221 45 00) zu melden. (kap/urb)

Aktuelle Nachrichten