Infos aus erster Hand

Edith Graf-Litscher, SP-Nationalrätin aus Frauenfeld, informierte die Genossinnen und Genossen aus erster Hand über die Vorgänge rund um die Ersatzwahl von zwei Bundesräten, die sie als Stimmenzählerin am Mittwoch hautnah miterlebt hatte. Die zehn Wahlgänge seien sehr diszipliniert abgelaufen.

Merken
Drucken
Teilen

Edith Graf-Litscher, SP-Nationalrätin aus Frauenfeld, informierte die Genossinnen und Genossen aus erster Hand über die Vorgänge rund um die Ersatzwahl von zwei Bundesräten, die sie als Stimmenzählerin am Mittwoch hautnah miterlebt hatte. Die zehn Wahlgänge seien sehr diszipliniert abgelaufen. Die Auszählung der Stimmen erfolge doppelt, und das Resultat werde jeweils mit zwei Kopien festgehalten.

Die häufigste Ursache dafür, dass Stimmen als ungültig erklärt werden müssen, sei eine unleserliche Schrift oder das Aufführen bereits ausgeschiedener Kandidaten. (hub)