Im Wald bewegt sich viel

lengwil. Zum 10-Jahr-Jubiläum wartete Pro Forst am Samstag mit einem Erlebnisrundgang und Wettbewerb auf. «Wald bewegt» lautete das Motto.

Drucken
Teilen

lengwil. Zum 10-Jahr-Jubiläum wartete Pro Forst am Samstag mit einem Erlebnisrundgang und Wettbewerb auf. «Wald bewegt» lautete das Motto.

«Wie hoch ist die Eiche?» «Wie lange schläft ein Siebenschläfer?» Oder: «Wie heisst das männliche Wildschwein?» Das waren nur einige der Wettbewerbsfragen beim Erlebnisrundgang rund um den Lengwiler Weiher, mit dem Pro Forst am Samstag sein 10jähriges Bestehen feierte. Das Motto «Wald bewegt» wurde an Posten mit Informationen und konkreten Beispielen demonstriert.

Die Familie Plüer aus Schönenberg fand den Anlass sehr informativ und familienfreundlich gestaltet. «Der Wettbewerb war mit interessanten Aufgaben bestückt, und die Informationen an den einzelnen Ständen waren sehr gut und einfach verständlich formuliert», sagt Claudia Plüer.

Pro Forst ist eine Betriebsgemeinschaft und besteht aus den öffentlichen Wäldern der Bürgergemeinden Bottighofen und Kreuzlingen sowie der Schuppiskorporation Emmishofen und dem Staatswald.

Die vier Revierkörperschaften sind sich einig, dass ein gesunder Wald von grosser Bedeutung ist. Dafür wird viel Zeit und Arbeit in die Beratung, Planung und standortgerechte Baumbestände investiert. «Es war ein tolles Jubiläumsfest», sagt Ruedi Wolfender, Präsident von Pro Forst. Dieser Meinung ist auch der Imker Meinrad Frey von Tägerwilen. Er brachte den Besuchern am Waldrand die Arbeit seiner Bienen mit dem leckeren Honig näher. (ebi)

Aktuelle Nachrichten