Im «Tee-Zeit» lassen sich Kunden Zeit

Einen eigenen Teeladen zu führen war lange der Wunsch von Brigitte Isenring. Als an der Frauenfelderstrasse ein Ladenlokal leer wurde, hat die Weinfelderin die Gelegenheit gepackt.

Brenda Zuckschwerdt
Merken
Drucken
Teilen
Brigitte Isenring und auch ihr Sohn Simon sind Teeliebhaber. (Bild: Brenda Zuckschwerdt)

Brigitte Isenring und auch ihr Sohn Simon sind Teeliebhaber. (Bild: Brenda Zuckschwerdt)

WEINFELDEN. Weil die Wahl aus den rund 120 Sorten wohl jeden Kunden überfordern würde, hilft Brigitte Isenring weiter, nimmt eine der riesigen Teebüchsen nach der anderen aus dem Gestell, öffnet die Packungen und lässt den Teeliebhaber riechen. Grün- und Schwarztee, weisser und gelber Tee, Früchte- und Kräutertee. «Beim Tee ist es wie beim Wein: Die Geschmäcker sind sehr verschieden», sagt sie.

Schon seit jungen Jahren interessiert sich die Weinfelderin für Tee, kaufte Bücher darüber und besuchte Seminare. «Einen Teeladen zu führen war schon lange mein Traum.» Als das Ladenlokal an der Frauenfelderstrasse leer stand, ergriff sie die Gelegenheit.

Obwohl die «Tee-Zeit» etwas abseits vom Zentrum liegt, ist Brigitte Isenring zufrieden mit dem ersten Geschäftsjahr. Die Kunden kommen von Weinfelden und auswärts, junge und ältere, manche mögen Grüntee, andere Kräutertee. Die meisten sind nicht in Eile, nehmen sich Zeit für eine Tasse Tee. Auf eine Tasse einladen will sie Teeliebhaber auch zum Jubiläumsanlass von morgen Samstag. Im Mittelpunkt stehen chinesische Tees. «In China gibt es eine riesige Vielfalt an Tees», schwärmt Brigitte Isenring.