Im neuen Schulhaus: Zwei Jahrgänge in einer Klasse

Drucken
Teilen

Im neuen Schulzentrum Elisabetha-Hess führt die Primarschulbehörde zum Zyklen-System auch das Doppelklassen-System ein. Das bedeutet, dass zwei Jahrgänge, zum Beispiel die Erst- und Zweitklässler, in einer Klasse beschult werden. Diese Altersübergreifende Klassen sind in kleineren Schulgemeinden aufgrund kleiner Schülerzahlen häufig. Im Elisabetha-Hess-Schulzentrum werden sie aus praktischen Gründen eingeführt, und um Erfahrungen mit diesem System zu sammeln, das sowohl Lernschwächeren wie -stärkeren zugutekommen soll. «Bei neun Schulzimmern können wir jeweils dreimal drei Doppelklassen führen», sagt Schulpräsident Thomas Wieland. Jeden Sommer verlässt der ältere Teil der Klasse diese und dafür rücken Jüngere nach. «Wir achten aber natürlich darauf, dass die Kinder sich nicht immer neue Gspänli suchen müssen. Über alle sechs Schuljahre gesehen treffen sie sich immer wieder in den Klassen», sagt Wieland. (mte)