Im Jahr 2017 könnte der Wasserpreis in der Gemeinde steigen

Beim Wasserwerk wird ein Defizit von 58 000 Franken erwartet. Verantwortlich dafür sind die hohen Ausgaben für den Ersatz alter Hausanschlüsse und der steigende Abschreibungsbedarf. Der Gemeinderat hält eine Erhöhung des Wasserpreises per 2017 für wahrscheinlich. Das Abwasserwerk rechnet mit einem kleinen

Merken
Drucken
Teilen

Beim Wasserwerk wird ein Defizit von 58 000 Franken erwartet. Verantwortlich dafür sind die hohen Ausgaben für den Ersatz alter Hausanschlüsse und der steigende Abschreibungsbedarf. Der Gemeinderat hält eine Erhöhung des Wasserpreises per 2017 für wahrscheinlich. Das Abwasserwerk rechnet mit einem kleinen

Defizit von 12 000 Franken. Wesentlich mehr, nämlich 229 000 Franken, beträgt der budgetierte Fehlbetrag beim Elektrizitätswerk. (st)