Im Herbst für Ostern produziert

1,5 Millionen Osterhasen verschiedenster Grösse werden jährlich in der Chocolat Bernrain produziert. Und dies, bevor überhaupt jemand an Ostern denkt, nämlich noch vor Weihnachten.

Kurt Peter
Drucken
Teilen
Blick in den Osterhasen-Produktionsablauf bei Chocolat Bernrain. (Bilder: Nana do Carmo)

Blick in den Osterhasen-Produktionsablauf bei Chocolat Bernrain. (Bilder: Nana do Carmo)

kreuzlingen. Lange bevor der Frühling seine ersten Boten schickt und die Osterglocken spriessen, ist in der Kreuzlinger Chocolat Bernrain Hochsaison für die beliebten Schoggihasen. Ab Oktober beginnt die Produktion, die während zwei Monaten 40 Beschäftigte der Firma auf Trab hält. «In dieser Zeit werden 150 Tonnen Schokolade zu 1,5 Millionen Stück der beliebten Süssigkeit verarbeitet», erklärt Robert Keller, Geschäftsstellenleiter Stella-Bernrain. Die Gewichtspalette lässt keine Wünsche offen und reicht von 9 Gramm bis 2,5 Kilogramm. 30 verschiedene Formensätze stehen zur Verfügung, wobei sich «die traditionellen, einfachen Formen hartnäckig auf dem Markt halten».

Milchschokolade ist Klassiker

Die Ideen für neue Formen werden im Haus entwickelt, nehmen Rücksicht auf das im Markt gefragte Gewicht und spüren auch schon mal einen Trend auf. Der «Fussball-Hase», im Jahr 2006 zur Weltmeisterschaft in Deutschland lanciert, hat sich zum Renner entwickelt und fand auch im Euro-Jahr 2008 guten Absatz. Alle zwei Jahre werden neue Formen entwickelt, «wobei es vorkommt, dass einmal vom Markt genommene Figuren wieder zurückkommen», so Keller. Ein Beispiel sei der Hase mit den hängenden Ohren.

Die Hasen sind mit Milchschokolade sowie weisser und dunkler Schokolade zu haben, «wobei die klassische Milchschokolade noch immer am beliebtesten ist», erklärt der Geschäftsstellenleiter. Die Nachfrage nach bemalten Hasen habe in den vergangenen Jahren stark zugenommen, so Keller weiter. Der grösste Teil der Schoggihasen wird für den Detail- und Grosshandel produziert, dabei bleiben etwa 96 Prozent in der Schweiz, und nur ein ganz kleiner Anteil geht in den Export.

2,5 Kilo in Hasenform

Für die Besucher des Fabrikladens der Chocolat Bernrain gibt es auch «Spezialanfertigungen», wie etwa den liebevoll von Hand hergestellten, 2,5 Kilo schweren Hasen. Doch davon würden jährlich nur etwa 20 bis 30 Stück hergestellt, meint Keller fest. Denn die allgemeine Tendenz gehe zu Gewichten von 100 Gramm. Da spiele sicher das Gesundheitsbewusstsein in der Gesellschaft eine Rolle.

Nur fünf Prozent

Auch wenn die Herstellung der Schoggihasen ein wichtiger Teil der Produktion sei, mache sie doch nur knapp fünf Prozent des Volumens aus, hält Robert Keller fest. Produziert wird für private Labels und für die Hausmarken Stella und Bernrain. Dabei wird ein Produkteangebot von Tafeln über Riegel und Pralinés bis zuckerfreier Schokolade oder Schokoladenmasse zur Weiterverarbeitung abgedeckt.

Legende mag (Bild:)

Legende mag (Bild:)

Aktuelle Nachrichten