Ihr Herz schlägt für Fantastic Fabienne

ZIHLSCHLACHT. Die Chälblibuebe ums Hudelmoos pflegen ein nicht alltägliches Hobby. Die sechs Männer haben vor zwei Jahren in St. Gallen ein Kalb ersteigert. Das Tier hatte Glück, denn es war nicht für das Schlachthaus bestimmt. Vielmehr soll es für Nachwuchs sorgen.

Georg Stelzner
Drucken
Stolze Tierbesitzer: Vereinspräsident Ernst Bühler (stehend, rechts) aus Zihlschlacht präsentiert mit den anderen fünf Chälblibuebe das Rind Fantastic Fabienne. (Bild: pd)

Stolze Tierbesitzer: Vereinspräsident Ernst Bühler (stehend, rechts) aus Zihlschlacht präsentiert mit den anderen fünf Chälblibuebe das Rind Fantastic Fabienne. (Bild: pd)

«Wir möchten unsere Verbundenheit mit der Braunviehrasse zum Ausdruck bringen und der Bevölkerung zeigen, wie wichtig die Landwirtschaft nach wie vor ist», erklärt Ernst Bühler. Der 27jährige Zihlschlachter ist Präsident der Chälblibuebe ums Hudelmoos. So nennt sich der im Januar gegründete Verein, in dem sich sechs Männer aus dem Oberthurgau und der St. Galler Gemeinde Muolen zusammengeschlossen haben. Kennengelernt hat sich das Sextett im Turnverein Zihlschlacht. Das Besondere: Nur drei sind überhaupt gelernte Landwirte und kein einziger übt diese Tätigkeit derzeit hauptberuflich aus. Bühler etwa ist in der Bischofszell Nahrungsmittel AG für den Kartoffeleinkauf zuständig.

Spontane Entscheidung

Begonnen hatte alles im Jahr 2014 – ganz harmlos und unverdächtig mit einem gemeinsamen Besuch von «Tier & Technik», der internationalen Fachmesse für Nutztierhaltung in St. Gallen. «Wir haben dort einer Versteigerung beigewohnt und spontan beschlossen, uns ein Kalb zuzulegen», erzählt Bühler. Das Tier heisst inzwischen Fantastic Fabienne, ist zum kerngesunden Rind herangewachsen und steht in einem Stall in Rotzenwil. Den Sommer 2015 durfte es auf einer Alp im Bündnerland verbringen. Derzeit bezahlt der Verein noch einem Bauern monatlich einen bestimmten Betrag für das Futter und die Unterbringung. In Zukunft soll einmal die Milch als Entschädigung dienen.

Die sechs Freunde erleben gerade eine höchst spannende Zeit. Bald wird sich nämlich weisen, ob ihnen Fantastic Fabienne dieses Jahr das ersehnte Kalb schenken wird. «Wir erwarten die Geburt im September und möchten mit dem Tier im Herbst an der Muoler Viehschau teilnehmen», sagt Bühler.

Ein Fest in Oberegg

Nach der gelungenen Premiere im Vorjahr wollen die Chälblibuebe ums Hudelmoos ihr Fest in Oberegg am 27. März wiederholen. «Wir haben uns erneut für den Ostersonntag entschieden, weil wir an diesem Tag am ehesten Zeit dafür haben», führt der Vereinspräsident aus. Bei der ersten Austragung sei der Anlass von 300 Gästen besucht worden.

Wer sich für den Vereinszweck ebenfalls begeistern kann, darf sich jederzeit gerne beim Präsidenten melden. «Wir verstehen uns nicht als geschlossene Gesellschaft», betont Bühler.

Ernst Bühler: Telefon 079 691 11 07, E-Mail buehler-ernst@bluewin.ch

Aktuelle Nachrichten