IG Winterwasser stellt Antrag an Budgetgemeinde

ROMANSHORN. Am Montag, den 9. November, stellt die IG Winterwasser an der Romanshorner Budgetgemeindeversammlung einen Antrag für die Traglufthalle über das 25-Meter-Schwimmbecken in der Stadt. Sie soll es möglich machen, auch im Winter ins Hallenbad zu gehen.

Merken
Drucken
Teilen
So sähe das Schwimmbecken mit Traglufthalle aus. (Bild: pd)

So sähe das Schwimmbecken mit Traglufthalle aus. (Bild: pd)

ROMANSHORN. Am Montag, den 9. November, stellt die IG Winterwasser an der Romanshorner Budgetgemeindeversammlung einen Antrag für die Traglufthalle über das 25-Meter-Schwimmbecken in der Stadt. Sie soll es möglich machen, auch im Winter ins Hallenbad zu gehen. 200 000 Franken wünscht sich die IG als Investitionsbeitrag. Dieser könnte amortisiert werden, heisst es in einer Mitteilung. Die IG rechnet mit einem Kostenbeitrag von drei Franken pro Anwohner an die Betriebskosten pro Jahr.

Die Stadt konnte den Entscheid nicht mehr in die entsprechenden Unterlagen aufnehmen, da diese schon im Druck waren. Die IG sehe es als ihre Aufgabe, die Öffentlichkeit zu informieren – «denn wir haben mit 1500 Stimmen in unserer Petition einen Auftrag erhalten». Das Vorprojekt sei kurz vor dem Abschluss und der mögliche Nutzungsplan in Bearbeitung. Mehrere Gemeinden hätten die Betriebskostenanteile in den Budgets bearbeitet und kämen zur Abstimmung. (red.)