Hütehunde leiten Schafe ruhig durch einen Parcours

Drucken
Teilen

Wäldi Ab morgen Freitag bis Sonntag findet in Wäldi wieder die Arbeitsprüfung für Hütehunde statt. Das Ausbilden von Hütehunden braucht viel Verständnis, Feingefühl und Geschick. Es ist Faszination pur, den ausgebildeten Vierbeinern bei der Arbeit am Vieh zuzusehen. An den Prüfungen in Wäldi messen sich die besten Teams der Schweiz. Der Parcours ist so aufgebaut, dass die Zusammenarbeit zwischen Hund und Halter perfekt stimmen muss. Die Hunde reagieren auf weite Distanzen sekundenschnell auf jedes Kommando ihres Führers. Feinste Pfiffe werden von den Hunden gehört. Es ist das Ziel jedes Führers, dass er mit seinem Hund eine harmonische Arbeit zeigen kann. Die Hunde sollen die Schafe präzise und ruhig durch den vorgegebenen Parcours führen. Dabei sind auch alle um das Wohl der Schafe besorgt. Für jedes Team steht eine neue Gruppe Schafe zur Verfügung, damit sich diese nach dem Lauf ausruhen kann.

Natürlich wird auch für das leibliche Wohl der Gäste gesorgt. Der Anlass ist bekannt für eine reichhaltige Festwirtschaft mit Produkten aus der Region zu fairen Preisen. Mit ein wenig Glück gewinnen die Gäste attraktive Tombolapreise. Am Sonntag gibt es ab 12 Uhr dokumentierte Schauläufe. Zudem kann jeder am spassigen Hunderennen teilnehmen. (red)