Huber will den Zwischenruf von Mölleney festhalten

Das Protokoll der Gemeinderatssitzung vom 2. Juli muss nachträglich ergänzt werden. Cyrill Huber (SP) stellte den Antrag, einen Zwischenruf von Matthias Mölleney, Verwaltungsratspräsident der Bodensee-Arena, im Protokoll festzuhalten.

Merken
Drucken
Teilen

Das Protokoll der Gemeinderatssitzung vom 2. Juli muss nachträglich ergänzt werden. Cyrill Huber (SP) stellte den Antrag, einen Zwischenruf von Matthias Mölleney, Verwaltungsratspräsident der Bodensee-Arena, im Protokoll festzuhalten. «Ich habe mir die Aufnahmen mehrmals angehört, und der Zwischenruf ist im Hintergrund zu hören. Gesagt ist gesagt», begründete Huber. Mölleney habe gesagt: «Jetzt reden Sie Unsinn, Herr Huber.» Der Antrag wurde knapp gutgeheissen. Die Stimme des Präsidenten entschied. Das Protokoll wurde in der Folge angenommen. (ndo)