HORN: Wasser aus allen Rohren

Ihre Feuertaufe als neue Ressortverantwortliche im Gemeinderat hat Vera Tettamanti erlebt. Zum Glück nicht bei einem Ernstfall.

Merken
Drucken
Teilen
Die Wasserwand schützt die gefährdeten Gebäude. (Bild: Fritz Heinze)

Die Wasserwand schützt die gefährdeten Gebäude. (Bild: Fritz Heinze)

150 Angehörige der 3 Korps Horn, Goldach und Steinach, 15 Fahrzeuge und der Hub­retter der Feuerwehr Goldach standen im Einsatz. Ein brennender Last­wagen und der Schutz vor dem Übergriff der Flammen auf die benachbarten Gebäude standen im Fokus der Übung. Zudem sorgten sich die Rettungssanitäter um die Verletzten. Viele Zuschauer hatten das Geschehen verfolgt. Neue Ressortverantwortliche für die Feuerwehr im Horner Gemeinderat als Nachfolgerin von Marco Forster ist Vera Tettamanti. Sie erlebte ihre Premiere. «Der passive Brandschutz vom Baulichen her deckt sich mit meinem bisherigen Erfahrungsbereich, ebenso die Betriebsfeuerwehr», sagte sie. Übungsleiter Leutnant Pascal Vetsch zog ein positives Fazit der Übung. Bei der Sicherheit müsse aber «noch etwas zugelegt» werden, mahnte er. Nach dem von Schlagzeilen begleiteten Abgang seines Vorgängers führt nun Willi Frischknecht das Kommando der Horner Feuerwehr. In seiner Bilanz erwähnte er den ersten Einsatz des Jahres. Ein Todesopfer konnte nicht verhindert werden. (he)