Horn beteiligt sich am Kulturzentrum im Presswerk

HORN. Der Gemeinderat Horn hat vor wenigen Tagen beschlossen, Aktien im Wert von 25 000 Franken beim neuen Kulturzentrum im ehemaligen Saurer-Presswerk zu zeichnen. Der Entscheid sei ein Bekenntnis zur Region, heisst es in einer Mitteilung.

Drucken
Teilen

HORN. Der Gemeinderat Horn hat vor wenigen Tagen beschlossen, Aktien im Wert von 25 000 Franken beim neuen Kulturzentrum im ehemaligen Saurer-Presswerk zu zeichnen. Der Entscheid sei ein Bekenntnis zur Region, heisst es in einer Mitteilung. Zudem dürfe Horn in diesem Jahr auf 200 Jahre Selbständigkeit und Unabhängigkeit als Thurgauer Gemeinde im Bezirk Arbon zurückblicken.

Überzeugendes Projekt

Das Projekt der Kulturzentrum Presswerk AG sowie der Musikschule Arbon überzeuge und sei breit abgestützt, heisst es in der Mitteilung weiter. «Der Gemeinderat ist sicher, dass vor allem auch das Kulturzentrum über die Stadtgrenzen von Arbon hinweg für die Region und für die Einwohnerinnen und Einwohner von Horn als Treffpunkt für Kunst und Kultur eine Bedeutung erhält.»

Der neue Stadtteil im ehemaligen WerkZwei werde mit einer neuen Begegnungsstätte mit Kunst und Kultur für Jung und Alt belebt. Der Kopfbau des Presswerkgebäudes biete dabei auch ideale Voraussetzungen für den Betrieb der Musikschule Arbon und sämtlichen im heutigen Musikzentrum eingemieteten Vereine und Organisationen.

Räume zur Verfügung stellen

Die Kulturzentrum Presswerk AG bezweckt primär die Zurverfügungstellung von Kulturraum und fördert das regionale Kulturleben. Dazu will sie das Presswerkgebäude von der Firma HRS Real Estate AG kaufen. (red.)