Hohentannen bürgert zum ersten Mal ein

HOHENTANNEN. 75 der insgesamt 437 Stimmberechtigten konnte Christof Rösch, Gemeindepräsident von Hohentannen, am Mittwochabend in der Hirscheschür begrüssen. Verabschieden konnte er zwei Personen mehr.

Monika Wick
Drucken
Teilen

HOHENTANNEN. 75 der insgesamt 437 Stimmberechtigten konnte Christof Rösch, Gemeindepräsident von Hohentannen, am Mittwochabend in der Hirscheschür begrüssen. Verabschieden konnte er zwei Personen mehr. Erstmals seit der Gründung der Politischen Gemeinde Hohentannen im Jahr 1999 stand ein Einbürgerungsverfahren auf der Traktandenliste. Sadjide und Ibraim Ibraimi aus Heldswil haben die Schweizer Staatsangehörigkeit beantragt. Dem Wunsch des Ehepaares wurde mit einem Glanzresultat von 68 Ja- zu sechs Neinstimmen entsprochen.

Diskussionen um Kredit

Der Kredit über 32 000 Franken für die geplante Neugestaltung des Sportplatzes sorgte für einige Diskussionen. Vorgesehen sind die Neupflanzung von fünf Bäumen und ein bekiestes Rund mit Sitzgelegenheiten. Ausserdem sollen Betonhülsen für zwei Volleyball- sowie ein Korbballfeld gesetzt werden. Der Kreditantrag wurde mit 53 Ja- zu 20 Neinstimmen bewilligt.

Einstimmig genehmigt wurden das Budget 2016, das einen Aufwandüberschuss von 34 200 Franken vorsieht. Ebenfalls einstimmig gutgeheissen wurden der Netto-Investitionsaufwand von 1,043 Millionen Franken und ein gleichbleibender Steuerfuss von 60 Prozent.

Neue Pächter in Sicht

Gemeinderat Franz Tschopp informierte darüber, dass in der Küche des Restaurants Hirschen Umbauten im Wert von rund 28 000 Franken getätigt werden müssen. «Wir stehen kurz vor der Unterzeichnung eines Pachtvertrages», sagte er erfreut. Wer das neue Pächterehepaar sein wird, werde in Kürze bekanntgegeben, so Tschopp.

Erfreuliche Nachrichten hatte auch Christof Rösch zu verkünden: «Für die Stelle der Gemeindeschreiberin konnten wir Karin Gust-Bosshard gewinnen.» Die Istighoferin wird ab 1. März Nachfolgerin von Michael Schönholzer, der nach siebeneinhalb Jahren als Gemeindeschreiber von Hohentannen eine neue Herausforderung annimmt.

Kandidat gefunden

Fritz Huber von der Bürgerkommission informierte darüber, dass für den freiwerdenden Sitz im Gemeinderat (Fritz Tschopp) ein Kandidat gefunden wurde. Philipp Stark, Landwirt aus Hohentannen, wird sich am 28. Februar der Wahl stellen.