Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Hoefert in der Kunstkommission

KREUZLINGEN. Der Stadtrat hat Ute Christiane Hoefert als neues Mitglied in die Kunstkommission der Stadt Kreuzlingen gewählt. Sie ergänzt das Gremium in der fachlichen Beratung, wie es in einer Mitteilung der Stadt heisst.

KREUZLINGEN. Der Stadtrat hat Ute Christiane Hoefert als neues Mitglied in die Kunstkommission der Stadt Kreuzlingen gewählt. Sie ergänzt das Gremium in der fachlichen Beratung, wie es in einer Mitteilung der Stadt heisst. Die Kunstkommission berät den Stadtrat in den Bereichen Kunstförderung, Kunstankäufe und Kunstaktionen mit dem Ziel, die Sensibilität und das Verständnis für künstlerische Prozesse bei der Bevölkerung und bei den Politikern zu verbessern. Eine breitabgestützte Zusammensetzung ist dafür fundamental. Seit dem Austritt von Barbara Stark fehlt eine Fachperson mit kunsthistorischer Ausbildung. Zudem werden die langjährigen Kommissionsmitglieder, Bernard Roth (Architekt) und Martin Maeder (Künstler und Kunstlehrer), im kommenden Jahr zurücktreten. Während für diese Fachbereiche Gespräche mit möglichen Nachfolgern stattfinden, konnte mit Ute Christiane Hoefert eine geeignete Fachfrau gefunden werden. Mit ihrer Ausbildung zur Bau- und Möbelschreinerin und Studium der Kunstgeschichte bringt sie die gewünschten Fachkenntnisse und Erfahrungen mit. (red.)

Die Mitglieder der Kunstkommission: Adrian Latzer, Bernard Roth, Martin Maeder, Dorena Raggenbass, Valentin Huber, Christiane Hoefert (alle Kreuzlingen) sowie Dolores Claros-Salinas, Konstanz.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.