Hochbetrieb in der Wildvogelstation

Merken
Drucken
Teilen

Kreuzlingen Im Rahmen der städtischen Veranstaltungsreihe «Natur entdecken» findet heute Samstag um 14 Uhr eine Führung durch die Wildvogel-Pflege- und Schildkröten-Auffangstation statt. Nur wenige Kreuzlinger kennen den Zweck der Volieren hinter der Bootshalle Heinrich beim Kreuzlinger Yachthafen. Hier pflegt der Tierschutzverein Kreuzlingen und Umgebung seit 16 Jahren jährlich 300 bis 400 verletzte Wildvögel sowie ausgesetzte Schildkröten. Im Juni, während der Brutzeit, herrscht auf der Pflegestation Hochbetrieb. Der Weg zur Pflegestation ist ab dem Trinkwasserwerk an der Bleichestrasse bezeichnet. Der Anlass ist kostenlos. (red)