Hochbetrieb an Wühltischen

Elf Weinfelder Fachgeschäfte führten gestern den alljährlichen Lagerverkauf im «Trauben» durch. Für Kunden eine willkommene Schnäppchenjagd.

Kathrin Schönenberger
Drucken
Teilen
Am Stand von Helene Hutterli (links) stöbern die Kundinnen nach einem passenden Artikel aus dem Papeterie-Restposten. (Bild: Kathrin Schönenberger)

Am Stand von Helene Hutterli (links) stöbern die Kundinnen nach einem passenden Artikel aus dem Papeterie-Restposten. (Bild: Kathrin Schönenberger)

WEINFELDEN. Dutzende Frauen tummeln sich an den Wühltischen. Probieren da eine Brille, schauen dort einen Pullover an oder lassen sich eine Tasche zeigen. Bereits vor 9 Uhr herrschte gestern reges Treiben am Schnäppchen-Markt im Traubensaal.

Restposten verkaufen

Elf Fachgeschäfte aus Weinfelden hatten ihren Stand aufgebaut, um die Lager zu leeren. «Das ist eine gute Gelegenheit, um Restposten günstig zu verkaufen», sagt Helene Hutterli von der Papeterie Hutterli. «Und die Leute mögen es zu wühlen, das macht die Ambiance überhaupt aus.»

Qualität zu günstigen Preisen

Die Idee, hochwertige Restartikel günstig zu verkaufen, hatte Regula Schmid vom «Wollring» vor zehn Jahren. «Leider findet der Ausverkauf an einem Mittwoch statt, und berufstätige Frauen verpassen die Schnäppchen-Gelegenheit. Allerdings steht uns der Saal samstags nicht zur Verfügung, obwohl er vom Platz her ein idealer Raum ist», sagt Schmid.