Heute: Podium mit Menegola, Rusch und Sommer

Amriswil. Vor dem ersten Stadtrats-Wahlgang hat die Interpartei darauf verzichtet, dafür gibt es jetzt, vor dem zweiten Wahlgang, eine Podiumsveranstaltung in Amriswil.

Merken
Drucken
Teilen

Amriswil. Vor dem ersten Stadtrats-Wahlgang hat die Interpartei darauf verzichtet, dafür gibt es jetzt, vor dem zweiten Wahlgang, eine Podiumsveranstaltung in Amriswil. Jene drei Kandidatinnen und Kandidaten, die im ersten Wahlgang das absolute Mehr verpasst haben, kämpfen um den letzten freien Sitz im Gremium und kreuzen heute Montagabend verbal die Klingen. Es handelt sich dabei um Emil Rusch (SVP), Romy Sommer (Frauenforum) und Renato Menegola (FDP).

Moderator des Wahlpodiums im evangelischen Kirchgemeindehaus ist Philipp Gemperle. Der Redaktor von Schweizer Radio DRS in St. Gallen wird die Kandidaten zunächst vorstellen und dann einzeln auf die Bühne holen, um mit ihnen ein kurzes Einführungsinterview zu führen. Die anschliessende Diskussion wird an Stehtischen geführt. Berücksichtigt werden dabei auch Fragen aus dem Publikum.

Das Podium geht um 20 Uhr los und dauert rund eine Stunde. Anschliessend wird ein Apéro offeriert, verbunden mir der Möglichkeit, mit den Kandidaten ins Gespräch zu kommen. (red.)